EBC Summer School Teil 2: How morally is a machine? | NTT DATA

Donnerstag, 04. Okt 2018

EBC Summer School Teil 2: How morally is a machine?

Autonomes Fahren bei der Summer School bei NTT DATA: Das Thema autonomes Fahren betrifft in naher Zukunft alle Automobilhersteller und stellt sie vor einige Herausforderungen. Eine davon ist die Frage, welche Entscheidungen eine k√ľnstliche Intelligenz bei moralischen Themen treffen sollte.

Im ersten Teil des Beitrages zur EBC Summer School haben wir den Arbeitsauftrag der Studierenden vorgestellt. An welchen Innovationsthemen die einzelnen Gruppen bei der Summer School gearbeitet haben, darauf werden wir in diesem und den folgenden Teilen eingehen.

Eine der drei Arbeitsgruppen hat das Thema Entscheidungsfindung in Krisensituationen bearbeitet. Das Thema autonomes Fahren betrifft in naher Zukunft alle Automobilhersteller und stellt sie vor einige Herausforderungen. Eine davon ist die Frage, welche Entscheidungen eine künstliche Intelligenz bei moralischen Themen treffen sollte.

Mit dieser Frage beschäftigt sich auch die Plattform „Moral Machine“ des MIT Medialab in Boston.

„The Moral Machine is a platform for gathering a human perspective on moral decisions made by machine intelligence.“  Edmond Awad, MIT

Die weltweite Umfrage des MIT soll Aufschluss über die zentrale Frage des autonomen Fahrens geben: Wie hoch ist die Akzeptanz einer Entscheidung, die eine Maschine in einer Krisensituation fällt?

Blog-EBC-Summer-School-Teil-1-2018-08-II

How moral is a machine?

Es ist nicht verwunderlich, dass unterschiedliche Kulturkreise unterschiedliche Ansichten bezüglich der Entscheidungsfindung haben und was den Schutz der Fahrzeuginsassen angeht. Das kann aus der Umfrage schon festgehalten werden.

Bereits 24 Millionen Klicks auf die weltweite Umfrage des MIT – ausgeführt von 4 Millionen Personen aus 160 Ländern.

Blog-EBC-Summer-School-Teil-1-2018-08-III

Frage in der Studie des MIT, wie sich ein autonomes Fahrzeug verhalten sollte.

Was das Team aber wirklich überrascht hat: dass alleine die Tatsache, dass eine Maschine eine Entscheidung trifft, die Leben oder Tod zur Folge hat, zum NICHT-KAUF eines autonomen Fahrzeugs führt – jedenfalls zum jetzigen Zeitpunkt.

#DriveYou

Auf Basis der Ergebnisse des MIT hat unsere internationale Arbeitsgruppe ein Konzept namens #DriveYou entwickelt. Dafür wurde die Frage beleuchtet, wer denn nach Meinung der Befragten, die Schuld trägt, wenn eine Entscheidung zum Tod eines Passanten oder der Fahrzeuginsassen führt.

„The summer school experience in NTT DATA Germany was magnificent! I have learned so much from it! As students, we were challenged with different situations that a consultant would face in real life. We were given a project to handle all by ourselves as if we were real consultants, along with support and guidance from NTT DATA.“  Raymond Wang, 26 from Taiwan

Unsere internationale Arbeitsgruppe beleuchtete in diesem Thema autonomes Fahren und die Entscheidungsfindung künstlicher Intelligenz auch aus Sicht unterschiedlicher Kulturkreise.

Related Links

Teil 1 des Beitrages zur EBC Summer School

NTT DATA Karriere




Interesse?

Kontaktiere uns.

Kontakt aufnehmen