Nur ein Genie kennt sich noch aus | NTT DATA

Fr, 11 März 2022

Nur ein Genie kennt sich noch aus

Mehr Cloud-Nutzung, mehr mobile Endgeräte, mehr Remote-Arbeit und mehr IoT: Die Anforderungen an Unternehmensnetze haben sich verschärft. Parallel dazu kursieren Schlagwörter wie SASE oder NaaS.

Artikel als PDF herunterladen

Dieser Artikel erschien zuerst bei IT-BUSINESS.

„Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos“ – dieser Aphorismus wird Albert Einstein in den Mund gelegt. Chaos herrscht aktuell auch im Netzwerk-Markt, und nur ein Genie behält den Überblick. Einmal kursieren ständig neue Schlagwörter wie SASE, aus dem neuerdings laut Gartner Secure Service Edge (SSE) wurde, oder NaaS. Und zu allem Überdruss haben die Buzzwords keine einheitliche Definition.

Außerdem sind die Zeiten, in denen Desktops mit einem zentralen Server verbunden werden mussten, schon lange vorbei. Jetzt müssen nicht nur verteilte Standorte miteinander vernetzt, sondern auch Cloud-, Edge- und Remote-Anbindungen sowie kabelgebundene und drahtlose Netze integriert werden. Ganz abgesehen davon, dass alles auch noch sicher sein soll. Die Anforderungen
an IT-Administratoren von Netzwerken steigen damit exorbitant.

„Wie der Begriff Netzwerk schon aussagt, ist die Verknüpfung aller Komponenten und Services entscheidend und muss nicht nur verfügbar, sondern managebar sein,“ führt Dominik Walter, Leitung Business Unit IT Produktmanager und Vertrieb bei Herweck, aus. Darüber hinaus steigt seit Jahren die Nachfrage nach Konnektivitätslösungen mit dem Internet stetig an, wie Carsten Henninger, CEO des IT-Services Oceancom bestätigt: „Wireless wird immer wichtiger und zentraler Bestandteil in fast allen Geschäftsbereichen.“

Laut dem „Annual Internet Report“ von Cisco soll es bis 2023 30 Milliarden internetfähige Geräte weltweit geben. 45 Prozent sollen mobil und 55 Prozent kabelgebunden und / oder über WiFi verbunden sein. Folglich WLAN und Mobilfunkverbindungen wie LTE und 5G einen Großteil des Datenverkehrs stemmen müssen, der von der ständig wachsenden Zahl an drahtlosen Endgeräten produziert wird.

Private 5G-Netze wird es in Parkhäusern, Flughäfen, Messen oder Einkaufszentren geben. Hier können Reseller maßgeschneiderte Verträge anbieten.

Jochen Gemeinhardt NTT DATA DACH


Weitere Insights

Noch Fragen?

Unser Team hilft dir gerne weiter.

Schreib uns einfach!