EBC Summer School: Business statt Wannsee | NTT DATA

Mittwoch, 22. Aug 2018

EBC Summer School: Business statt Wannsee

Wenn andere Studenten der EBC Hochschule Campus Berlin an den Wannsee zum Baden gehen, kommen die Studenten des Masterstudiengangs International Management zu NTT DATA – denn Sommerzeit ist Summer-School-Zeit!

Wenn andere Studenten der EBC Hochschule Campus Berlin an den Wannsee zum Baden gehen, kommen die Studenten des Masterstudiengangs International Management zu NTT DATA – denn Sommerzeit ist Summer-School-Zeit.

Die jährliche Summer School soll den Studenten einen Eindruck von der Arbeit als Berater vermitteln und Einblick in Themen geben, die nicht Teil der Vorlesungen sind. Das Handwerkszeug wird in den Vorlesungen vermittelt – Anwendung findet es dann praxisnah in der Summer School.

Hands on Innovation

Dieses Jahr haben wir ein Thema aus dem Automotive Bereich ausgesucht. Mit Ralf Gebhart, dem Global Account Manager für unseren Kunden BMW, der Kollegin Claudia Jandl, die für das Business Development in diesem Bereich verantwortlich ist, und Rainer Schneider, einem Teamleiter aus dem Competence Bereich Aftersales wollten wir das Thema Innovationen bei OEMs und BMW im Speziellen näher beleuchten. Nicht irgendeine Innovation und nicht irgendeinen Trend. Nein, es sollten konkrete Vorschläge erarbeitet werden, in welchen innovativen Themen NTT DATA unseren wichtigen Kunden BMW künftig beraten kann.

Zur Einstimmung haben wir mit den 16 Studenten und der Professorin Dr. Gretchen Schaupp die BMW Welt in München besucht. Themen der Führung waren Connected Drive, IoT, Autonomes Fahren und nachhaltige Fertigungstechnologien – angereichert mit Informationen von NTT DATA Kollegen über Projekte, die wir bereits mit BMW durchgeführt haben. So haben die Studenten einen Eindruck von der Innovationskraft von BMW bekommen und einen Einblick in das Beratungsportfolio von NTT DATA.

Aber wie kommt man an innovative Ideen, wo werden sie entwickelt?
Zu den wohl bekanntesten Innovationsfabriken weltweit gehört das MIT Media Lab in Boston, USA.

NTT DATA hat eine Kooperation mit dem MIT Media Lab und diese sollte von den Studenten genutzt werden, um Innovationsfelder zu identifizieren und Vorschläge für einen Beratungsansatz zu erarbeiten.

Aufgeteilt wurde die Gruppe in 3 Teams, die in Konkurrenz zueinander arbeiten – das ist ein wesentlicher Lernpunkt: in Teams zusammen arbeiten mit einem Teamleiter, die so noch nicht gemeinsam gearbeitet haben.

Dazu Prof. Dr. Gretchen Schaupp, Studiengangsleiterin „Master of International Management“: 

„Die diesjährigen Summer School Teilnehmer standen vor mehreren Herausforderungen. Da die Studenten zufällig den Teams zugeordnet wurden, arbeiteten sie in Konstellationen, in denen sie vorher noch nicht zusammen gearbeitet hatten. Die meisten von Ihnen sammelten durch die Projekte mit NTT DATA ihre ersten Erfahrungen mit einem professionellen Beratungsunternehmen – und dies geschah mit einem sehr hochkarätigen Projekt, an dem sowohl BMW als auch das Massachusetts Institute of Technology (MIT) als Informationsquelle beteiligt waren. Das steigerte sowohl die Leistungserwartungen als auch den Stresslevel bei den Studenten.Schließlich standen auch diejenigen, die Führungsrollen in den Teams übernahmen, vor ihren ersten Herausforderungen in diesem Bereich und all dem, was damit verbunden ist. Vor dem Hintergrund dieser Herausforderungen haben die Teams ihre Projekte sehr erfolgreich abgeschlossen und wertvolle Berufserfahrung in der Beratungsbranche gesammelt.“ 

Die ersten beiden Aufgaben für die drei Teams waren die gleichen. Als erstes sollte analysiert werden, welche Trends es in der Automobilindustrie gibt. Die Teams sollten eine regelrechte Innovations-Landkarte entwerfen. Dafür musste eine Menge Research betrieben werden und die Trends geclustert werden. Die Aufgabenstellungen der gesamten Business Summer School waren konkret:

Automotive Matchmaking: Vom Trend zur Umsetzung

In einem zweiten Schritt „Evaluation of trends“ sollten die Themen in einer BCG Matrix abgetragen werden – zum einen in Hinblick auf Relevanz für BMW und zum anderen auf die Expertise, die NTT DATA und/oder das MIT Media Lab in diesem Bereich haben.

Die Ergebnisse der Teams wurden in der „midterm presentation“ vorgestellt. Dabei kristallisierten sich natürlich schnell Megatrends, wie z.B. autonomes Fahren, eMobility und Carsharing heraus.

Was für die Kollegen vom Business besonders interessant war: es wurden auch spezifische Trends identifiziert, die so noch nicht im Fokus von den NTT DATA Kollegen waren und damit natürlich von besonderem Interesse.

Der zweite Teil der Business Summer School bestand also darin, dass jedes Team eines dieser Themen vertiefen sollte. Auf Basis der erfolgten Informationssammlung sollte nun ein Vorschlag für einen Beratungsansatz erarbeitet werden. Welche Unterstützung bzw. welche Ideen des MIT sind bereits so marktreif, dass sie in das Beratungsportfolio von NTT DATA aufgenommen werden können und welchen Nutze hätte der Kunde BMW? Die einzelnen Themen stellen wir in den kommenden Beiträgen ausführlicher in den Teilen 2-4 vor: EBC Summer School – Moral Mashine mit #driveYou, Street Score und Reality Editor.


Interesse?

Kontaktiere uns.

Kontakt aufnehmen