Ein Röntgengerät für Prozesse | NTT DATA

Montag, 28. Okt 2019

Ein Röntgengerät für Prozesse

NTT DATA und Celonis unterstützen Unternehmen dabei, Geschäftsprozesse in allen Unternehmensbereichen zu visualisieren, ganzheitlich zu verstehen und zu verbessern. Die Technologie wertet dazu Eventlogs der zugrundeliegenden Betriebssysteme aus und zeigt, wie die Prozesse im Unternehmen ablaufen. Diese datengetriebene Prozessanalyse bietet Unternehmen eine Entscheidungsgrundlage für die Digitale Transformation.

Stellen Sie sich vor, Sie sind mit höllischen Schmerzen im Arm beim Arzt. Alles deutet auf einen Bruch hin, doch um ihn zu finden, muss der Arzt erst Ihren gesamten Unterarm abtasten. Das dauert – und tut weh. Röntgengeräte haben diese Art der Behandlung zum Glück überflüssig gemacht.

Wenn die Prozesse in einem Unternehmen „einen Bruch haben“, also nicht richtig funktionieren, beschränken sich die meisten Firmen bislang auf das Abtasten. Langwierig und aufwendig mussten sie ihre Prozesse analysieren. Nun gibt es jedoch eine Art digitales Röntgengerät für Prozesse in Form einer Software. Unternehmen können damit viel Zeit und Geld sparen.

Ein Röntgengerät für Prozesse

In jedem modernen Unternehmen fallen bei der täglichen Arbeit eine Unmenge von Daten an. Oftmals werden diese jedoch nicht richtig genutzt. Die Software von NTT DATAs Partnerunternehmen Celonis durchleuchtet Geschäftsprozesse, indem sie Eventlogs der zugrundeliegenden Betriebssysteme auswertet und dabei Schwachstellen aufdeckt. Der Schlüsselbegriff ist Prozess-Mining, also die Auswertung digitaler Fußspuren von Prozessen. Diese Analyse kann branchenübergreifend…

  • Prozesskosten senken
  • Durchlaufzeiten verkürzen
  • Prozesse standardisieren
  • Best Practices identifizieren
  • Die Einhaltung der Compliance verbessern.

Beispiel Einkauf: Eine große Bandbreite an Transaktionen wie Genehmigungen, Fristen oder manuelle Änderungen erzeugen eine hohe Komplexität. Mit Hilfe einer durchgehenden Analyse und Optimierung des Einkaufsprozesses können Unternehmen dieser Komplexität begegnen und beispielsweise unnötige Doppelarbeiten, wie sie durch nachträgliche Preis- oder Mengenänderungen entstehen, vermeiden.

Von Kundenbeschwerden bei Telekommunikationsunternehmen über den Fertigungsprozess der Autobranche bis hin zur Schadensabwicklung bei Versicherungen – in fast jeder Branche fallen bei den abgebildeten Prozessen eine Menge Daten an, die die Software in Echtzeit auswerten kann. Ein erstes „Röntgenbild“ entsteht mitunter bereits nach einigen Stunden bis wenigen Tagen, je nach Beschaffenheit des betrachteten Systems.

Im Gegensatz zu einer umfassenden Prozessanalyse mit manueller Dokumentation und Interviews ist Prozess-Mining objektiv und schneller. Die Technologie wertet Eventlogs aus und kann Prozesse auf diese Weise datenbasiert abbilden und so Schwachstellen aufzeigen.

Die Idee zu Celonis stammt von den drei Gründern Bastian Nominacher, Alex Rinke und Martin Klenk. Während ihrer Studienzeit arbeiteten sie in einem studentischen Beratungsprojekt und suchten dabei nach neuen Ansätzen zur Prozessanalyse. Sie stießen auf Prozess-Mining, entwickelt von Wissenschaftlern an der Technischen Universität Eindhoven. Mit der neuen Herangehensweise optimierten sie die internen IT-Systeme des Bayerischen Rundfunks und entwickelten schließlich eine eigene Software.

Celonis hilft also, Prozesse schnell und einfach sichtbar zu machen. Eine gute Prozessanalyse alleine reicht jedoch noch nicht, um die Abläufe in einem Unternehmen zu verbessern. Als Partner von Celonis kombiniert NTT DATA Deutschland die Technologie mit langjähriger Erfahrung und fundiertem Branchen-Know-how. Gemeinsam mit Celonis helfen wir, die Digitalisierung zu meistern und Prozesse nachhaltig zu verbessern.

Die gemeinsame Leidenschaft für Innovation und Technologie macht die Partnerschaft von NTT DATA und Celonis besonders. Gerade die Bereiche Digital Value Creation und Data Driven Enterprise zählen zu den Kernkompetenzen beider Unternehmen. 

 


Interesse?

Kontaktiere uns.

Kontakt aufnehmen